Informationen zur Aufstellungsarbeit und Corona

 

 

Es gelten klar definierte Infektionsschutz-Maßnahmen, die detailliert am Anfang des Seminars mit allen besprochen und vereinbart werden.

 

Die Arbeitsweise hat sich seit Ausbruch der Corona-Pandemie etwas verändert.

 

So verzichten wir beispielsweise vollständig auf Körperkontakt und halten ausreichend Abstand zueinander ein.

 

Die Anzahl der Teilnehmer ist bis auf weiteres auf max. 10 Personen begrenzt, so dass wir mit genügend großem Abstand zueinander arbeiten können.

 

Die Bewegungsfreiheit der Stellvertreter ist während der Aufstellung etwas eingeschränkt und ich frage als Aufstellungsleiter etwas mehr nach, um die Dynamiken deutlich herauszuarbeiten.

 

Die ersten Seminare nach dem Lock-Down haben aber zum Glück bereits gezeigt, dass die Wirkung der Aufstellungen dadurch in keiner Weise beeinträchtigt ist.

(Siehe hierzu auch die aktuellen Kunden-Bewertungen auf der Startseite unten).

 

 

Wichtig:

 

Die Praxisräume sind bei Ankunft mit Mund-Nase-Bedeckung zu betreten.

Sofort nach Betreten der Praxis ist ist das Händewaschen (mind. 20 Sek. von allen Seiten) verpflichtend.

 

Wer Grund zu der Annahme hat, dass er mit dem Corona-Virus infiziert ist (z.B. Kontakt mit Infizierten, vorhandene Symptome wie trockener Husten, Fieber, Atembeschwerden) darf selbstverständlich NICHT am Seminar teilnehmen. Auch in diesem Falle gelten die aktuellen AGB.